Fairness in der Wertschöpfungskette: Noch bis zum 15. Dezember auf den Preis für partner­schaftliches Handeln bewerben!

Der „Preis für partnerschaftliches Handeln“ hat zum Ziel, Leuchttürme der partnerschaftlichen Zusammenarbeit ins Rampenlicht zu rücken. Personen, Organisationen und Unternehmen der Wertschöpfungskette „Lebensmittel“ sowie deren Partner können sich für die Auszeichnung bewerben.

Ausgezeichnet werden Projekte und Maßnahmen, bei denen vertrauensvoll, zuverlässig und partnerschaftlich am gemeinsamen wirtschaftlichen Erfolg gearbeitet wird. Dahinter stehen Geschäftsbeziehungen, bei denen sich Abnehmer und Lieferanten gleichgewichtig gegenüberstehen. Der Preis ist mit 25.000 EUR dotiert und kann auf ein oder mehrere Preisträger aufgeteilt werden.

Bewerbungsfrist ist der 15. Dezember 2020.