Online-Veranstaltungstipp: Smart-Democracy für eine „gesunde“ Umwelt

In Zeiten von Corona drängt sich immer mehr die Fragen nach der Zukunft für uns und für unsere Umwelt auf.

Im Rahmen der digitalen Veranstaltungsreihe „Smart Democracy“ des Deutschen Volkshochschul-Verbands, wird am 21. April 2020 um 19.00 Uhr zum Thema „Mit Messer und Gabel das Klima retten?“ referiert und debattiert.

In zwei Impulsvorträgen, an denen du per Online-Livestream teilhaben kannst, sollen folgende Fragestellungen thematisiert werden: Wie kann die Nutzung von Landwirtschaftsflächen und das Ernährungssystem für eine umweltbewusste Zukunft gestaltet werden? Welche Rolle spielen dabei unser Umgang mit Lebensmitteln und eigene Essgewohnheiten?

Im Anschluss an die Vorträge kannst du dich über ein Online-Tool mit deinen Fragen in eine virtuelle Diskussionsrunde einbringen.

Besonders freut uns, dass unter den beiden Referentinnen, Stephanie Wunder zu Gast ist, die neben ihrer Tätigkeit am Ecologic Institut im Bereich Landnutzungspolitik und Ernährung auch Mitglied des Ernährungsrat Berlin ist.

Ein anregender Austausch ist mit Tanja Dräger de Teran zu erwarten, die den WWF Deutschland im Bereich Nachhaltige Landnutzung und Ernährung als weitere Referentin vertritt.

Den Link zur Live-Veranstaltung erhältst du indem du dich per Mail an smartdemocracy@dvv-vhs.de bei einer der teilnehmenden Volkshochschulen (darunter auch die Standorte Leipzig, Nordsachsen, Muldental und Saalekreis) anmeldest.

Weitere Informationen zur Veranstaltung erhältst du über die folgende Webseite:

https://www.volkshochschule.de/veranstaltungskalender/veranstaltungen/hauptkalender/sd-klima-retten.php